Kommunaltraktoren von John Deere bei Arold Service & Vertrieb

John Deere ist einer der führenden Hersteller von Kommunaltraktoren weltweit. Was genau ist der Unterschied zu den großen landwirtschaftlich genutzten Traktoren? Wir bieten Ihnen Traktoren für eine vorrangige kommunale Nutzung, das heißt die Kommunaltraktoren haben drei Anbauräume an Front, Zwischenachse und Heck. Alle Anbauräume können mittels Zapfwelle die verschiedensten Anbaugeräte betreiben und sind somit vielseitig einsetzbar.

Mögliche Einsatzbereiche von Kommunaltraktoren

Anbaurahmen Front: Aufnahme der Anbaugeräte über eine hydraulische Frontaushebung, diese ist in der Regel genormt und ist mit KAT 0 in der gängigsten Größe verfügbar. Hier ist unter anderem die Aufnahme der folgenden Anbaugeräte möglich:

  • Schneeräumschild
  • Vorbaukehrmaschine
  • Schneefräse
  • Schlegelmäher
  • Vertikutierer
  • Laubgebläse
  • Frontmähwerk
  • Laubsaugdüse

Vorteile von Kommunaltraktoren mit Zwischenachsmähwerk

Der Zwischenachsanbau ist vorrangig für ein Zwischenachsmähwerk vorgesehen. Warum? Das Zwischenachsmähwerk bei John Deere hat eine Besonderheit: Es ist überfahrbar, das heißt, Sie lösen zwei Verriegelungen und überfahren Ihr Mähwerk mit zugeschaltetem Allradantrieb. Die Entkopplung von der Zapfwelle erfolgt automatisch! – kein auf den Boden legen, die Zapfwelle aufwendig vom Anbaugerät lösen und kein kraftaufwendiges Herausziehen des Mähwerkes unter dem Traktor. So spart ein John Deere Kommunaltraktor Arbeitszeit und somit Kosten für den Bereich Landtechnik.

Der Anbau erfolgt nach dem gleichen Prinzip: Mähwerk überfahren, Zapfwelle kuppelt automatisch ein und verriegelt und schon sind Sie wieder einsatzbereit. Ein Vorteil des Zwischenachsmähwerkes ist, dass dieses kompakt am Traktor verbaut ist, dadurch entsteht kein Aufschwingen während der Straßenfahrt, was mit einem Frontmähwerk immer passieren kann. Der Weg zur Grasaufnahme ist zudem wesentlich kürzer als der Grastransport bei einem Frontmähwerk zur Grasaufnahme im Heck, was zur Folge hat, dass Sie mit einem Zwischenachsmähwerk wesentlich schneller beim Mähen fahren können. Außerdem ist die Gefahr, dass der Mähschlauch verstopft, deutlich geringer als bei einem Graskanal von Front zu Heck.

John Deere Traktoren: Qualität und Alltagstauglichkeit

Ein wesentlicher Vorteil des John Deere Mähwerkes der Kommunaltraktoren ist die Qualität – diese besitzen ein Mähwerk, welches aus einem Stück gepresst ist, keine Verschraubungen, keine Schweißnähte. Das Mähwerk ist mit einer Materialstärke von 7 mm und einer zusätzlichen verstärkten umlaufenden Mähwerkskante für einen höchstprofessionellen Einsatz geeignet. Da das Mähwerk breiter als der Traktor ist, könne auch Kanten oder Einfassungen problemlos randnah gemäht werden. Unterstützung liefert dabei der John Deere Traktor, der durch eine außergewöhnlich hohe Wendigkeit überzeugt und hier mit anderen Kleintraktoren oder Kompakttraktoren mithalten kann.

Anbaurahmen Heck: Über die genormte Heckdreipunkt können Sie verschiedenste Anbaugeräte aufnehmen und betreiben. Auch hier nur einige Beispiele:

  • Streuer
  • Schlegelmäher in verschiedensten Ausführungen
  • Bodenfräse
  • Umkehrfräse
  • Vertikutierer
  • Mähausleger
  • Nachsaatgeräte
  • Aerifizierer

Die Produktpalette von John Deere bietet 34 Serien, je nach PS-Abstufung, Größe und Ausführung an: Serie 1, Serie 2, Serie 3 und Serie 4

Ihr Experte für Kommunaltraktoren, Neufahrzeuge und gebrauchte Landtechnik

Die Kommunaltraktoren werden vorrangig in Kommunen und bei Dienstleistern für die Ganzjahrespflege, in Firmen für die Unterhaltung der Betriebsgelände, aber auch für die Sport- und Golfplatzpflege eingesetzt. Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl des passenden Modells und beraten Sie ausführlich zu den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten unserer Kommunaltraktoren.


Kontaktieren SIE UNS!

per Mail: info@arold-technik.de

per Telefon:

Firmensitz in Münchenbernsdorf: 0049 36604 8800

Niederlassung in Chemnitz: 0049 371 72006979